WABASKA PhysioPraxisInhaber: Robert HäuslerAm Gutspark 721640 NottensdorfTel.: www.wabaska.de


WABASKA PhysioPraxis

Inhaber: Robert Häusler
Am Gutspark 7
21640 Nottensdorf

Tel.: 04163 - 900 507




Das Therapeutenteam der WABASKA - PhysioPraxis ist hochqualifiziert und auf verschiedene Fachbereiche der Medizin spezialisiert.
Die verschiedenen Verfahren der Physiotherapie können gesunde (physiologische) Bewegungsabläufe wiederherstellen, Schmerzen lindern, geschwächte oder verspannte Muskelgruppen kurieren und die motorische Entwicklung fördern. Die Physiotherapie richtet sich dabei an Menschen jeden Alters.
Behandlungstechniken

  • Manuelle Therapie, Kiefergelenkbehandlung
  • Krankengymnastik
  • Krankengymnastik bei Beckenbodenbeschwerden
  • Krankengymnastik nach PNF
  • Krankengymnastik am Gerät
  • Kryo-/Wärmeanwendung
  • Manuelle Lymphdrainage
Die WABASKA - PhysioPraxis steht für eine allumfassende, ganzheitliche Behandlung und Betreuung unserer Patienten. Parallel oder im Anschluss an die medizinische Versorgung verhelfen wir unseren Patienten mit modernsten und gezielten physiotherapeutischen Anwendungen zur Linderung der Beschwerden oder vollständigen Genesung.
Patientenspektrum (Auszug)

  • Akute/Chronische Wirbelsäulen- und Gelenksproblematiken
  • Beckenboden- bzw. Inkontinenzbeschwerden (Ausbildungszentrum)
  • Nachbehandlung von z. B. Knie-, Hüft-, Schulteroperationen, Kreuzband- oder Meniskusverletzungen, Wirbelsäulenoperationen
  • Patienten nach Schlaganfall, mit Schädel-Hirn-Trauma, mit Parkinson oder Multipler Sklerose
  • Herz-Kreislauf- und Gefäßerkrankungen
  • Patienten während bzw. nach Tumorerkrankungen


„Wer nicht jeden Tag etwas Zeit für seine Gesundheit aufbringt, muss eines Tages sehr viel Zeit für seine Krankheit opfern." (Pfarrer Sebastian Kneipp)


In der Regel verordnet der behandelnde Arzt eine physiotherapeutische Behandlung, indem er ein Rezept ausstellt. Zusätzlich besteht die Möglichkeit diese Dienste auch privat in Anspruch zu nehmen, hierzu wird unter Umständen eine Unbedenklichkeitsbescheinigung des Arztes nötig sein.